Suche

Hendschiken: Räumliches Entwicklungs­leitbild

In der Gemeinde Hendschiken wurde von 2019-2020 das räumliche Entwicklungs­leitbild (REL) erarbeitet, welches die Grundlage für die Revision der Nutzungs­planung Siedlung und Kulturland bildet. Das REL leistet eine Gesamt­schau über das gesamte Gemeinde­gebiet und trägt so zur Schärfung des Gemeinde­profils bei, indem es eine räumlich-strategische Vorstellung davon vermittelt, wie sich die Gemeinde gesamthaft und in den verschiedenen Gebieten in den nächsten 25 Jahren (also bis ca. 2045) entwickeln soll. Als Basis für die Erarbeitung diente der durchgeführte Workshop mit der Bevölkerung vom 30. November 2019.

Leitbild räumliche Entwicklung

Am 30. November 2019 wurde ein Workshop mit der Bevölkerung durchgeführt. Die Teilnehmenden des Workshops konnten sich mittels eines Hand­outs zu den Stärken, Schwächen, Potentialen und Risiken (SWOT-Analyse) in der Gemeinde äussern. Wesentliche Entwicklungs­ziele wurden in Gruppen besprochen. Basierend auf die SWOT-Analyse und einer Analyse der Gemeinde wurden die Handlungs­felder in den Bereichen Innen­entwicklung, Verkehr, Arbeiten, Wohnen im Alter, Landschaft, Gebiet ARA und Rolle der Gemeinde abgeleitet.

Umsetzung in der Nutzungs­planung

Innenentwicklung:

  • Moderates Bevölkerungswachstum von 0.8 Prozent anstreben
  • Innenentwicklung in der Dorfzone unter Erhalt des durch Bauern­häuser mit ihren typischen Vorgärten geprägten Charakters

Verkehr:

  • Schliessung von Lücken im Fuss- und Radverkehrs­netz
  • Siedlungsorientierte Gestaltung von Strassen ohne Durchgangsverkehr
  • Prüfung der Einführung einer Mitfahr­gelegenheit
  • Vermeidung von Durchgangsverkehr durch die Schliessung von zwei Anschlüssen an die K123 und die damit verbundene Entflechtung der Strasse und der Bahn

Arbeiten:

  • Erweiterung Arbeitsplatzgebiet Horner auf Kosten der Wohn- und Mischzone
  • Erhalt des Gewerbeanteils in den Wohn- und Mischzonen

Wohnen im Alter:

  • Wohnen im Alter mit Service im Zentrum fördern

Landschaft:

  • Besonders wertvolle Naturwerte gemäss Landschafts­inventar schützen und unterhalten
  • Gestaltung der Ortseingänge und spezielle Standorte

Gebiet ARA:

  • Gebiet für öffentliche Bauten und Anlagen auch nach Betriebsaufgabe der ARA beibehalten

Rolle der Gemeinde:

  • Rolle der Gemeinde bei Projekten in der Dorfzone

 

AuftraggeberGemeinderat Hendschiken
Verantwortliche PartnerThomas Meier, Lidia Räber
Zeitraum2019-2020